„Besonders verliebt“: Besondere Singles auf der Suche nach der großen Liebe!



Die große Liebe fürs Leben zu finden ist für Singles auf Partnersuche manchmal ganz leicht. Oft jedoch auch verdammt schwer. Den richtigen Partner zu finden hängt von so vielen verschiedenen Faktoren ab, die treffsicher erfüllt sein wollen. Und zudem sollten auch die eigenen Wünsche und Vorstellungen nicht zu kurz kommen.

Nun gibt es besondere Singles, welche mit einer angeborenen, manchmal auch mit einer im Leben erworbenen Behinderung auf Partnersuche gehen. Liebe und Partnerschaft setzen für beide Arten von Singles den Wunsch nach Nähe, Wärme und Zärtlichkeit voraus. Ist beides reichlich vorhanden, steht für Singles, ebenso wie für besondere Singles das Tor für eine erfolgreiche Partnersuche weit offen.
Denn Singles mit einem Handicap suchen eben nicht nach einem Pfleger oder einem Betreuer der alles regelt. Sie wünschen sich, was alle Menschen ersehnen: Eine Partnerschaft, die glücklich macht!

Sie haben sexuellen Bedürfnisse, Sehnsüchte und Wünsche wie nicht-behinderte Menschen.
Während Single-Mann sowie Single-Frau sich früher auf der Straße, im Verein oder in einem Café zufällig begegneten, ist die Partnersuche heutzutage dank Internet und dort existierender Singlebörsen so viel angenehmer und leichter geworden – gerade auch für besondere Singles. So finden Menschen mit Besonderheiten im Internet passende Plattformen für Partnersuchende, welche wie sie selbst freudig Ausschau nach der Traumfrau bzw. nach dem Traummann halten.

Singlebörsen für besondere Singles: Verliebt in einen besonders interessanten Mann


Julia (26) aus Bielefeld. kam schon mit einer Sehbehinderung auf die Welt. Da sie mit dieser Besonderheit aufwuchs und somit nichts anderes kannte, fühlte sie sich zurecht wohl in ihrer Haut. In der Schule zeigte sie schon eine besonders intensive Begabung, vor allem in Mathematik. Schnell stand für die temperamentvolle Jugendliche fest, dass sie nach der Schule in ihren Lieblingsberuf (Wissenschaft und Lehre) einsteigen würde.

Ähnlich erging es Holger (30) aus Mannheim. Er kam mit einer Hörbehinderung auf die Welt, was den empathischen jungen Mann nicht davon abhielt, den gleichen Karriereweg wie Julia einzuschlagen.

Was beiden zu ihrem Glück im Singledasein noch fehlte, war ein Partner respektive eine Partnerin an ihrer Seite, welche die gleiche oder ähnliche Leidenschaft teilte wie sie.

Ohne Singlebörsen für besondere Singles hätten die beiden Partnersuchenden sich wohl kaum gefunden. So aber begegneten sie sich auf dieser speziellen Plattform und merkten schon sehr schnell, dass sie doch viel gemein hatten.

Für jeden Topf existiert ein Deckel: Auf dem richtigen Weg zum besonderen Partner


Besonders wichtig bei der Partnersuche von besonderen Singles ist es, den Weg zu einer neuen Partnerschaft alleine oder auch gerne mit Hilfe von versierten Profis zu ebenen.

So können beispielsweise Singles mit Seh- oder Höreinschränkungen über eine spezialisierte Agentur Profile für Singlebörsen, und zwar solche für besondere Singles, erstellen lassen. Begleitend übernimmt die gewählte Agentur die Kommunikation, welche beide Partnersuchende sich wünschen.
Auch das erste Date kann, wenn gewünscht, von der beauftragten Agentur erstklassig vorbereitet werden, so dass beide Singles sich auf das Wesentliche konzentrieren können und trotz Behinderung für ein Treffen optimal vorbereitet sind.

Ein Flirt in Gebärdensprache ist genauso prickelnd wie bei hörenden Menschen


Mann mit Behinderung verliebt sich in Frau mit Behinderung: Großes Verständnis und große Gefühle sind vorprogrammiert


Doch wie ging es weiter mit Julia und Holger?

Mit den elektronischen Medien kamen beide gut zurecht.

Julia behalf sich mit einer Braille-Zeile am Computer und konnte damit ihre Sehbehinderung nahezu perfekt umgehen. Der barrierefreie Zugang, welchen diese auf die besondere Partnersuche spezialisierte Singlebörse bot, kam bei den beiden gut an.

Für Holger ist Lesen und Schreiben nahezu ohne Einschränkung machbar. Julia braucht gerade für längere Texte etwas mehr Zeit, aber das ist für Holger kein Problem. Gerade sein dafür geschärftes Einfühlungsvermögen kam bei Julia gut an. Visuelle Eindrücke vermochte er ihr in seiner blumigen Ausdrucksweise sehr lebensnah zu beschreiben. Telefonieren klappte auch schon ganz gut.

Mit einem Telefonverstärker konnte Holger Julia recht gut verstehen. Wegen seiner Hörbehinderung ging das Sprechen für Holger etwas schleppend, doch Julia hatte sich schnell an seinen ruhigen und bedächtigen Tonfall gewöhnt. Sie mochte es sehr, wenn er zärtlich und einfühlsam zu ihr sprach, oder geduldig abwartete, bis sie zu seinen liebevollen Texten, denn das konnte Holger wirklich gut, eine Antwort schriftlich formulierte.

Reales Treffen auf halbem Weg – Erlebniswochenende in Köln

Ein erste reales Date kam für die beiden ganz besonders Verliebten in greifbare Nähe, denn beide hatten in den letzten Wochen schon richtig Feuer gefangen.

Zwischen Bielefeld und Mannheim liegt die schöne Stadt Köln. Sie ist für die beiden besonderen Singles trotz ihrer Behinderung nahezu barrierefrei zu erreichen. Julia kannte das schon von anderen Reisen. Treppenstufen, die Zugänge der Bahnsteige sowie die Ein- und Ausgänge sind in den Bahnhöfen mittlerweile mit überdeutlich sichtbaren und auch fühlbaren Markierungen ausgestattet. In schwierigen Fällen hilft die Bahnhofsmission und stellt eine Begleitperson bereit, die den Sehbehinderten bis zum Zug bringt und auch von dort abholt.

Für Holger hingegen war es keine allzu große Herausforderung, sich im Bahnhof zurechtzufinden. So fanden beide mühelos zum richtigen Zug. Dank WLAN und Stromanschluss im ICE konnten beide mit ihren Laptops sogar schon auf der Fahrt chatten und so für ihr erstes gemeinsames Date „vorglühen“.

Zwei besonders Verliebte mit gebündelten Kräften durch Köln

Unsere beiden besonders Verliebten lernten an diesem Abend, auf die Schwächen des Gegenübers einzugehen und gerade auch ihre Stärken zu bündeln und für die gemeinsamen Ziele einzusetzen.

So wundert es kaum, dass man übereinkam, den für den nächsten Tag geplanten Innenstadtbummel „nur“ zu zweit ins Auge zu fassen. Und es funktionierte schon ganz gut. Holger übernahm die Führung und wurde nicht müde, Julia die besonderen Eindrücke der imposanten Stadt verbal zu beschreiben. Julia sog die Atmosphäre mit allen Sinnen auf und beschrieb ebenfalls ihre Wahrnehmungen mit Worten, und auch oft mit einem, was Holger besonders gern sah, ausdrucksstarken Lächeln.

So dauerte es auch nicht lange, bis Holger beherzt nach Julias Hand griff. Eine Hand, auf die Julia sich verlassen konnte und von der sie sich gerne führen lassen wollte. Nicht nur für heute, sondern vielleicht für immer?

Jedenfalls war das Wochenende wieder viel zu schnell zu Ende.
Überflüssig zu erwähnen, dass Holger „seine“ Julia selbst an den Zug brachte. Und es war beiden klar, dass der Abschied nur für kurze Zeit war. Dieses erlebnisreiche Wochenende schrie geradezu nach einer Wiederholung!

Fazit:


Besonders verliebt sein und die Liebe fürs Leben auf leichte, angenehme Weise finden, ja genau dies ist Dank den speziell auf „besonders verliebt sein“ ausgerichteten Singlebörsen und den Angeboten versierter Partneragenturen fantastische Wirklichkeit.

Also, warum noch länger auf den Traumpartner respektive auf die Traumpartnerin warten?
Beginnen Sie noch heute Ihr besonderes Liebesglück auf einer virtuellen Plattform, welche sich Ihnen und Ihren Wünschen sowie Ihren Bedürfnissen wunderbar anpasst.

Ihre Zeit ist gekommen, starten Sie besonders verliebt durch und erleben Sie zu zweit den Himmel auf Erden, denn Liebe kennt keine Einschränkung!

Bildnachweis: iStock-492218824; Depositphotos_336844188_L